Klassenkampf und Adrenalin lässt das Blut kochen oder Zoltan vs. Michael P.

Michael Praxl und Zoltan Kocsik

Michael Praxl und Zoltan Kocsik

…..endlich war es soweit, das Match Zoltan K. gegen Michael P. konnte endlich über die Bühne gehen.  Die Oponenten kennen und schätzen sich schon länger. Lebt man doch auch in unmittelbarer häuslicher Nachbarschaft und nur 50 m Luftlinie voneinander entfernt im sonnigen Refrath.  Er kann mir soz. ins Schlafzimmer gucken und weiß deshalb, dass da bei mir da auch noch einiges und oft geht !  

Zoltan ist ehrenwertes und geschätztes Mitglied im benachbarten Kölner Golf.-und Landclub und auch sonst optimal in den besten sozialen Schichten integriert. Dies alles steht im krassen Gegensatz zu seinem Gegner in der ersten Runde, einem Underdog von einem Underdogplatz/Lüderich, dem die o.g. guten Eigenschaften nur sehr seeehr begrenzt zugeschrieben werden.
Aus dem gen. Zeitmangel mußten wir dann auch eine Lösung finden, dass wir für unser Match noch in Time für den Cologne Sockets Matchplay Contest waren.  Glücklicherweise veranstaltete das Kölner Traditions Karnevals Corps  der “ Altstätter“  gestern Ihr Golfturnier auf dem schönen Platz von  GC Bonn international, dass wir mit unserer Firma ‚Golferselect‘ sponsormäßig unterstützt haben und so Startplätze hatten.  Paradox war zudem, dass Zoltan und ich ein Team bildeten, soz. zusammen spielten und gleichzeitig auch gegeneinander.
Zoltan war super motiviert und gut vorbereitet, hatte ich ihn doch auch in den letzten Wochen bei Trainingseinheiten mit seinem Pro beobachtet.  Ok, bei mir lief es auch nicht so schlecht in der letzten Zeit, von daher erwartete ich eine schwieriges aber machbares Match für mich.  Ich weiß, es klingt abgedroschen, aber was mich erwartete, war mit seinem zu Buche stehenden Hdc von 22,3, der fleischgewordene Handycapschoner himself !
Es ging los mit Bogey für ihn, par für mich, ok -Loch geteilt. Dann die Zwei : ich mit guten Drive , er in den Bunker. Ich dachte : langes Loch, er im Bunker……hm da wird bestimmt sein erstes Doppelbogey. Ich spiele das Paar. Er hat das Ding noch ca 25 m aus dem  ins Rough ins Grün. Was passiert ?…er chipt aus 25 Metern ein !!!!…ich kotze innerlich, er liegt eins auf !
Ok denk ich mir….das war glücklich.  Er wird schon noch seine Doppelbogeys bringen.  Lange Rede kurzer Sinn, nach 8 Löchern lag ich par !…..und er eins auf  !!!!  ich blieb weiterhin ruhig, ich dachte mir, dieses Niveau hält er niemals durch, das kann einfach nicht angehen mit so einem hdc. Frage war natürlich auch, halte ich dieses Niveau durch?

Stress verursachte noch die Tatsache, dass bei uns im Flight einer der Topspieler im Turnier war mit dem ich mich um den Bruttosieg berwerben sollte. Nach neun Loch lag ich mit diesem Herrn mit zwei über gleichauf.  Ich konnte mich gestern aber auf meine Schläge verlassen, die Drives war lang und gerade, die Eisen funzten und vor allem die Schläge ins grün waren präzise. Zurück zu Zoltan : er machte mir auch auf den backnine weiterhin das Leben, bzw. Überleben, schwer.  Ich spiele par, er Bogey- Loch geteilt. Ich lief wirklich sehr gut spielend wie gegen eine Wand, die nicht zu überwinden schien.  

Michael Praxl mit Bruttosieg

Michael Praxl mit Bruttosieg

Meine Hoffnung waren die Löcher 15 und 16. Es waren zwei Löcher, auf denen Zoltan keine Schläge mehr vor hatte. Hier sah ich meine Chance !…immer weiter volle Pulle, Driver volles Risiko, den Druck hochhalten, dachte ich mir.  Im Flight war es stiller geworden. Zoltan griff nun auch in die verbale Psychtrickkiste :“ Hey Praxl, gönn mir doch auch den Sieg. Alle…..wirklich alle, wollen dass ich dieses Match gewinne ! sie sagten zu mir : mach den Praxl fertig !“  oooookkkkeeeeyyyy, dachte ich bei mir : “jetzt erst recht“!  Volle Konzentration, ich will, …….nein ich MUß diese Match nun gewinnen.  Mein Plan ging auf : ich gewinne die 15 und ich gewinne mit Birdie die 16 und damit das Match.
Unsere Flightpartner hatten wir dann auch abgehängt. Ich spielte in Summe 5 über par, was zum

Bruttosieg mit 5 über und auch Zoltan mit Riesenscore

Bruttosieg mit 5 über und auch Zoltan mit Riesenscore

Turnier-Bruttosieg gereicht hat. Aber ich denke, ich hätte keine 2-3 Schläge mehr haben dürfen, dann wäre es mit mir vorbei gewesen.  Zoltan hat großes Golf gezeigt und es war ein sehr geiler Golftag mit echtem Thrill. Danach haben wir noch mit den Altstäätern Bier getrunken, Karnevalsmusik mitgegrölt und geschunkelt.   So wars……….

viele Grüße   

Michael